2. Liga Gruppe 2

Pl.

Verein

Sp.

Pt.

01

FC Amriswil

4

12

02

AS Calcio Kreuzlingen

4

10

03

FC Wängi

4

  9

04

SC Bronschhofen

4

  7

05

FC Herisau

4

  6

06

FC Abtwil-Engelburg

4

  6

07

FC Weinfelden-Bürglen

4

  5

08

FC Arbon

4

  4

09

FC Rorschach-Goldach

4

  4 

10

FC Steinach

4

  3

11

FC Uzwil

4

  1

12

FC Sirnach

4

  1

Komplette Tabelle 2. Liga Regional Gruppe 2

  • Clublokal
  • Jobbörse
Regiosport Liveticker

Regiosport Live Apple App Store

Regiosport Live Google Play Store

Jako
    News

    1. Mannschaft: Bittere Niederlage!

    23.10.2016

    FC Abtwil-Engelburg: S. Stricker, F. Klarer, K. Abgottspon, B. Briner (61. M. Gröli), A. Gehrig, M. Koller, A. Preniqi, J. Drittenbass, R. Nef (70. L. Menet),  S. Klarer, P. Wider (75. R. Hardegger)

    FC Uzwil 2: I. Dimic, M. Kartelo, V. Vidosic, M. Pavlovic, M. Susic, U. Lazic, I. Zaric (88. N. Gavrilovic), L. Stanisic, M. Markovic (87. P. Mayer) M. Prso, D. Vasic (73. I. Kucani)

     

    Tore:    1:0       25‘        Milos Markovic

                1:1       34‘        Fabio Klarer

                2:1       40‘        Milos Markovic

                3:1       66‘        Milos Markovic

    Am vergangenen Samstag, 22. Oktober 2016, kam es auf dem Sportplatz Rüti zum Kellerduell zwischen dem FC Uzwil 2 und dem FC Abtwil-Engelburg. Nach einer intensiven Trainingswoche startete das Auswärtsteam mit hohem Pressing in die Partie. Diese taktische Methode führte zu einigen individuellen Fehlern seitens der Uzwiler. Trotzdem konnte das Heimteam der aggressiven Gangart des FC Abtwil-Engelburg entgegen halten und kam dadurch immer besser in die Partie. Nach einem wilden hin und her hatten die Uzwiler in der 25. Minuten die erste Torchance. Eine schöne Kombination auf der linken Angriffsseite führte anschliessend zu einer präzisen Flanke auf Milos Markovic. Der gefährliche Angriffer Markovic verwandelte eiskalt in die linke untere Ecke zur 1:0 Führung für das Heimteam.
    Die Abtwiler reagierten vorerst etwas geschockt bis Kevin Abgottspon in der 34. Minute seine gute Schusstechnik unter Beweis stellen konnte. Jedoch wurde der Ball abgefälscht. Der anschliessende Eckball wusste Klarer dann aber auszunutzen. Er erzielte nach einem herrlichen Kopfball den 1:1 Ausgleichstreffer. Der FC Abtwil-Engelburg war somit wieder zurück im Duell mit dem FC Uzwil 2.
    Die Partie war in vollem Gange und das Spielgeschehen erfolgte meist im Mittelfeld. Reto Nef kam in der 40. Minute nach einer herausragenden Einzelaktion im Uzwiler Strafraum zu Fall. Völlig unverständlich entschied sich das Schiedsrichter-Trio aber für keinen Strafstoss. So kamen die Uzwiler zum Gegenangriff, welchen Markovic erfolgreich vollenden konnte. Der 2:1 Führungstreffer für den FC Uzwil 2 musste das Fanionteam ärgerlich zur Kenntnis nehmen. Trotz einer kämpferisch und spielerisch ansehnlichen Leistung musste das Team von Marc Blumer wieder mit einem Rückstand zum Pausentee.

    Nach dem Seitenwechesel nahmen die Uzwiler das Spiel in die Hand und konnten mit schönen Spielkombinationen für einige dominante Phasen sorgen. In der 66. Minute konnte Markovic, nach einem Eigenfehler der Abtwiler Defensive, seine auffallend gute Leistung krönen und erzielte das 3:1.
    Die junge Mannschaft des Abtwil-Engelburgs zeigte Charakter und kam in der 71. Minute zu einer Grosschance. Leider konnte Drittenbass den Abpraller aber nicht verwerten. Danach war es wieder Markovic, der alleine vor Torwart Stricker auftauchte. Der starke Stricker konnte das Duell jedoch mit einer sehenswerten Parade für sich entscheiden. Das Spiel war somit entschieden und die Abtwiler fallen in der Tabelle unter den Abstiegsstrich. Es gilt nach vorne zu schauen und in der kommenden Partie gegen den Tabellenersten, FC Bazenheid, das bestmögliche herauszuholen.

    -       MJE  -

    Sie sind hier: Aktuell / News /