2. Liga Gruppe 2

Pl.

Verein

Sp.

Pt.

01

FC Bazenheid

11

33

02

AS Calcio Kreuzlingen

11

25

03

FC Amriswil

11

20

04

FC Steinach

11

18

05

FC Rorschach

11

17

06

FC Arbon

11

15

07

FC Uzwil 2

11

14

08

SC Bronschhofen

10

12

09

FC Tägerwilen

10

11

10

FC Tobel - Affeltrangen

11

11

11

FC Abtwil - Engelburg

11

  5

12

FC Herisau

11

  2

Komplette Tabelle 2. Liga Regional Gruppe 2

  • Clublokal
  • Jobbörse
Regiosport Liveticker

Regiosport Live Apple App Store

Regiosport Live Google Play Store

Jako
    News

    A 1: Versöhnlicher Saisonabschluss

    31.10.2016

    Nach der bitteren 5:1-Niederlage im letzten Spiel gegen Brühl, wollten wir diese äusserst schwierige Saison mit einem Sieg beenden. Der FC Chur war bei uns zu Gast. Mit dem Gewinner der letztjährigen Meisterschaft hatten wir noch eine Rechnung, mit einem Sieg im Finalissima stahlen uns die Churer die Tabellenführung im letzten Spiel. Unser Trainer stellte uns dementsprechend offensiv ein und schickte die Mannschaft in einer 3-4-3 Formation aufs Feld.

     

    Es war von Beginn weg ein hart umkämpfter Match der Tabellennachbarn. Offensiv konnten wir zunächst nicht allzu viele Akzente setzen. Wir liessen den Ball gut laufen, so dass der Gegner auch nicht besonders gefährlich wurde. Nachdem wir uns an die neue Aufstellung gewöhnt hatten, kombinierten wir immer besser und kamen zu guten Abschlüssen. In der 30. Minute schoss Cucu aus 20 Meter, der Torhüter liess den Schuss abprallen und Nino verwertete den Abpraller. Der Schiedsrichter annullierte allerdings das Tor aufgrund einer Abseitsposition.

     

    In der 41. Minute wurde Mili im linken Mittelfeld von Yannick angespielt, Mili spielte den Ball sofort steil zu Ischi. Mit seinem enormen Tempo zog Ischi aufs Tor zu. Er liess den rechten Ausserverteidiger mit einer schönen Körpertäuschung aus, zog nach innen und bezwang den Torwart mit einem scharfen Schuss ins kurze Eck. Bereits zum 4. Mal in dieser Saison erzielte Ischi das wichtige Führungstor.

     

    Nach diesem Tor spielten wir weiterhin munter nach vorne. In der 44. Minute liessen wir den Ball schön zirkulieren und lancierten einen letzten Angriff vor der Pause. Wir kombinierten uns über mehreren Stationen an den gegnerischen Strafraum. Von rechts spielte Nino den Ball vors Tor, wo Ischi bereitstand und sein 9.Saisontor erzielte.  

     

    Mit der 2:0-Führung gingen wir in die Pause. Uns war klar, dass wir das dritte Tor suchen mussten, um die Partie zu entscheiden. In der zweiten Halbzeit kam es zu einem Torhüterwechsel. Bereits wenige Sekunden nachdem Abpfiff wurde Philipp gefordert. Philipp wehrte mirakulös einen Schuss aus 5 Meter ab, verhinderte so den Anschlusstreffer der Churer.

     

    In der 49. Minute führten Cucu und Silvan den Eckball kurz aus, Cucu flankte auf den 2.Pfosten, wo Nino bereitstand und einnickte. Die Partie schien entschieden. Wir erspielten uns weiterhin gute Torchancen, doch mehrere Spieler sündigten im Abschluss.

     

    Uns so kam es, wie es kommen musste. unsere Fahrlässigkeit wurde bestraft. Die Churer bekamen einen Penalty zugesprochen. Doch Philipp zeichnete sich ein weiteres Mal aus und hielt den Elfmeter. Doch wenige Minuten später erhielten wir doch noch ein Gegentor.

    Nach einem schnell ausgeführten Abstoss, vertändelten wir am eigenen Strafraum den Ball. So verkürzten die Churer ihren Rückstand in der 74. Minute.

     

    Die Churer waren zurück im Spiel und suchten das nächste Tor. Dadurch kamen wir zu einigen guten Kontermöglichkeiten, allerdings konnten wir diese Konter nie zu Ende spielen, da der Ball zu schnell verloren ging. In der 87.Minute erzielten die Churer tatsächlich noch das 3:2 mit einem Freistoss. In den Schlussminuten erspielte sich der FC Chur keine Torchancen mehr und so blieb es beim hart erkämpften 3:2-Sieg.

     

    Nach 3 Niederlagen zum Saisonauftakt waren wir Tabellenletzter. Im Sommer gingen einige Leistungsträger verloren, dieser Umbruch bereitete uns zu Beginn Probleme. Mit einem 7:1-Sieg gegen Frauenfeld konnten wir uns aus der Krise retten und kletterten Spiel für Spiel in der Tabelle. Mit den 3 Punkten konnten wir den FC Chur überholen. Nach einer schwierigen Saison, die einer Achterbahnfahrt glich, beenden wir die Meisterschaft auf dem 4.Platz. Nachdem der grosse Umbruch erfolgt ist, freuen wir uns auf die neue Saison und den Kampf um die Meisterschaft.

     

    Ischi

    Sie sind hier: Aktuell / News /