2. Liga Gruppe 2

Pl.

Verein

Sp.

Pt.

01

FC Amriswil

8

22

02

AS Calcio Kreuzlingen

8

16

03

FC Wängi

8

13

04

FC Arbon

8

11

05

SC Bronschhofen

8

11

06

FC Rorschach-Goldach

8

10

07

FC Steinach

8

  9

08

FC Uzwil II

8

  9

09

FC Abtwil-Engelburg

8

  9 

10

FC Herisau

8

  8

11

FC Weinfelden-Bürglen

8

  7

12

FC Sirnach

8

  6

Komplette Tabelle 2. Liga Regional Gruppe 2

  • Clublokal
  • Jobbörse
Regiosport Liveticker

Regiosport Live Apple App Store

Regiosport Live Google Play Store

Jako
    News

    1. Mannschaft: Sicher geglaubter Sieg verschenkt!

    24.09.2017

    FC Abtwil-Engelburg : FC Sirnach 2:2 (1:0)

    23.09.2017 17:00 Uhr

    Sportplatz Spiserwies, Abtwil

     

    FC Abtwil-Engelburg: Jordi Forster, Andrin Gehrig, Brando Briner, Patrick Jenni, Sven Messmer, Marc Koller, Reto Nef (88. Kushtrim Berisha), Jeanret Drittenbass, Mattias Gröli, Laski Manuel (67. Luca Menet), Josef Peterer (74. Renato Gröli)

     

    Tore:                1:0 (17. Mattias Gröli)

                            1:1 (71. Evgkenii Kononenko)

                            2:1 (77. Luca Menet)

                            2:2 (94. Igor Kojic)

     

    Der FC Abtwil-Engelburg empfing auf dem Sportplatz Spiserwies den Tabellenletzten aus Sirnach und teilte sich die Punkte mit dem Schlussstand von 2:2. Die Mannschaft von Trainer Marc Blumer hatte sich für diesen Spieltag viel vorgenommen und startete mit grossem Selbstvertrauen, welches das Team aus den letzten beiden gewonnenen Spielen mit sich brachte. So wurde die Gastmannschaft aus Sirnach hochstehend attackiert und auf deren Fehler im Spielaufbau gelauert. Dieses hohe Pressing zeigte Wirkung, so dass bereits in den ersten fünf Minuten zwei hochstehende Möglichkeiten für das Heimteam resultierten. Jedoch konnten diese guten Möglichkeiten nicht in zählbares umgemünzt werden. Das Heimteam blieb jedoch weiter sehr aufsässig und so war es nicht unverdient, dass nach einem Distanzschuss von Josef Peterer Mattias Gröli den Abpraller sicher im Netz zum 1:0 unterbringen konnte. Vor der Pause gab es weitere Chancen auf beiden Seiten, welche jedoch durch beide Teams ungenutzt blieben.

     

    Nach dem Pausentee wirkte die Mannschaft von Marc Blumer nicht mehr so überzeugend wie in der ersten Halbzeit und konnte unter anderem in der 64 Minute eine Grosschance auf der Linie vereiteln. Das Gästeteam konnte nun in der zweiten Halbzeit auch vereinzelt Offensivaktionen zur Entlastung der Verteidigung durchführen. In der 71 Minute kam es dann zur unglücklichen Situation, welche zu einem umstrittenen Elfmeterpfiff für das Gästeteam führte. Goali Jordi Forster ahnte zwar die richtige Ecke, konnte jedoch den Ausgleichstreffer zum 1:1 durch Evgkenii Kononenko nicht verhindern. Sechs Minuten später konnte der mittlerweile eingewechselte Luca Menet alleine auf den Torhüter des FC Sirnach losziehen und für den FC Abtwil-Engelburg eiskalt zum 2:1 einschieben. Dieser sicher geglaubte Siegestreffer hatte bis zur 94 Minute bestand. Die Gäste versuchten ihr Glück nun mit langen Bällen in die Spitze. So kam ein letzter hoher langer Ball über die Abwehrkette hinweg in den Sechzehner, wo der Einschussbereite Igor Kojic in Offside verdächtiger Position zum Endstand von 2:2 ausgleichen konnte.

     

    Die Mannschaft hatte die drei sichergeglaubten Punkte in letzter Minute noch verschenkt und konnte trotzdem den von Trainer Marc Blumer zum Ziel gesetzten Punktgewinn realisieren. Diesen späten Ausgleichstreffer gilt es jedoch nun zu verdauen und den Fokus vorwärts auf das kommende Gastspiel zu Gast beim FC Wängi zu richten, in welchem wiederum das Punktescore erhöht werden soll.

     

    -Pascal Schnyder-

     

    Sie sind hier: Aktuell / News /