2. Liga Gruppe 2

Pl.

Verein

Sp.

Pt.

01

FC Amriswil

8

22

02

AS Calcio Kreuzlingen

8

16

03

FC Wängi

8

13

04

FC Arbon

8

11

05

SC Bronschhofen

8

11

06

FC Rorschach-Goldach

8

10

07

FC Steinach

8

  9

08

FC Uzwil II

8

  9

09

FC Abtwil-Engelburg

8

  9 

10

FC Herisau

8

  8

11

FC Weinfelden-Bürglen

8

  7

12

FC Sirnach

8

  6

Komplette Tabelle 2. Liga Regional Gruppe 2

  • Clublokal
  • Jobbörse
Regiosport Liveticker

Regiosport Live Apple App Store

Regiosport Live Google Play Store

Jako
    News

    B-Girls weiter ungeschlagen!

    25.09.2017

    Am Sonntag spielten wir gegen den FC Rüthi. Wir wussten, dass wir dieses Spiel nicht zu locker nehmen dürfen, auch wenn der FC Rüthi auf dem letzten Platz der Meisterschaft liegt.

    Das Spiel wurde gepfiffen von Phillipp Rosenfelder (Torwart Coca Cola Junior League A), ein fairer und guter Schiedsrichter.

    Schon in der Kabine freuten wir uns auf dieses Spiel, welches wir mit Freude und vielen Toren gewinnen wollten.

    Nach dem Einwärmen, standen wir in den Kreis und motivierten uns gegenseitig, sagten uns, dass wir dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen werden und um jeden Ball kämpfen wollen.

    Anpfiff. Sofort machten wird Druck und der FC Rüthi wurde immer nervöser.

    In der 4 Minute wurde ein wunderschöner Steilpass in Selina Frischknecht's Richtung gespielt. Selina versenkte den Ball sauber im Tor - durch die Beine des Torhüters.

    Jetzt war uns wichtig, wir dürfen nicht nachlassen!

    Es war unser Spiel. Der FC Rüthi kam nicht zum Spiel, dafür wir immer besser. Schon in der 9 Minute konnte Samira Senn mit einen scharfen hohen Schuss zum 2:0 erhöhen.

    Nur 4 Minuten später konnte Saskia Höhener zum 3:0 mit einem scharfen, flachen Schuss in die rechte untere Ecke unser Team auf die "sichere Seite" bringen. Was jedoch nicht heisst, dass wir schon gewonnen haben. Für uns war klar, egal wie hoch wir in Führung gehen, in unserem Kopf steht es immer 0:0.

    In der 15 Minute passiete es. Wir bekammen ein Gegentor, welches über unsere Torhüterin hinweg zum 3:1 gespielt wurde.

    Jedoch liessen wird die Köpfe nicht hängen und kämpften weiter.

    Wir gaben nach dem Gegentor nicht auf und wurden somit nur 1 Minute später mit dem 4:1 belohnt, welches durch einen Eckball von Samira Senn auf Chantale Brander kam, die den Ball wunderschön und direkt im Tor versenkte.. Tolle Leistung!

    Wieder nur 1 Minute später kam ein Steilpass von Matea Volic auf Samira Senn, die sich noch an 2 Spielerinnen vorbei drippelte und dann mit ihrem schwachen rechten Fuss zum 5:1 erhöhte.

    In der 25 Minute konnte Chantale Brander den Ball, welcher von unserer Torhüterin Saskia Senn mit einem weiten und sehr gezielten Abstoss gespielt wurde, annehmen und zum 6:1 im Tor versenken.

    3 Minuten später konnte Samira Senn mit einem Schuss an die Lattenunterkante zum 7:1 erhöhen. Dies war jedoch nicht das Pausenresultat.

    In der 38 minute dribbelte sich unsere linke Verteidigerin Lina Ottiger durch alle FC Rüthi Spielerinnen hindurch und konnte zum Pausenresultat 8:1 erhöhen. Sehr starke Leistung!!

    Uns war klar, wir können es noch besser. Auch wenn es 8:1 für uns stand, es war zu wenig. Wir mussten mehr miteinander spielen und uns mehr freilaufen.

    In der Pause fand dann ein grosser Wechsel für uns statt. Unser Casillas, Saskia Senn, spielt nun auf dem Feld und Sabrina Grätzer, unsere 2.. Torhüterin kam ins Tor. Es war ihr erster Einsatz für unser Team und im grossen Tor.

    Anpfiff zur 2. Halbzeit.

    Wir versuchten ruhig zu bleiben und alles was wir in der Pause besprachen umzusetzen. Was uns vorerst gelang. In der 43 Minute konnte Saskia Höhener mit einem wunderschönen Zusammenspiel mit Samira Senn und Chantale Brander durch einem platzierten Schuss zum 9:1 erhöhen.

    Nur wenige Sekunden später kassierten wir erneut ein Gegentor. Wir waren uns mit dem Sieg zu sicher und waren unkonzentriert. Wie auch immer. Wir mussten weiterkämpfen.

    3 Minuten später konnte Chantale Brander zum 10:2 erhöhen mit einem sauberen Schuss in die linke Ecke. In unserem Kopf blieb es jedoch immer 0:0.

    Wir liessen nach. Erst in der 58 Minute konnte Selina Frischknecht zum 11:2 treffen.

    In der 38 minute spielten die Zwillinge Samira und Saskia Senn ein schönes Passspiel. Nach diesem Passspiel gewann Samira Senn noch ein schön gedrippeltes 1 gegen 1 und konnte mit einem scharfen Schuss zum 12:2 erhöhen.

    Leider war dies nicht das Endresultat.

    Wir kassierten in der 70 minute ein unnötiges Gegentor.

    Uns war klar, die 2. Halbzeit war nicht gut. Aber wir werden dies im nächsten Spiel besser machen.

    Ebenfalls können wir sagen, mit Saskia Senn haben wir nicht nur eine gute und sichere Torhüterin, sondern auch eine kämpferisch starke Feldspielerin.

    Wir können stolz sein, dürfen wir für den FC Abtwil-Engelburg spielen. Ein Team, in welchem wir nicht nur Freundinnen sind, sondern eine grosse Familie. Unser Zusammenhalt wird von Spiel zu Spiel stärker und unsere Freude am Fussball immer grösser.

    Spielbericht von Samira Senn, Captain.

    Es spielten:

    Saskia Senn, Lina Ottiger, Matea Volic, Kim Allenspach, Saskia Höhener, Chantale Brander, Minal Masciali, Selina Frischknecht, Samira Senn, Sabrina Grätzer, Saskia Gaspar

    04 min 1 : 0             Selina Frischknecht

    09 min 2 : 0             Samira Senn

    13 min   3 : 0             Saskia Höhener

    15 min   3 : 1

    16 min   4 : 1             Chantale Brander

    17 min   5 : 1             Samira Senn

    25 min   6 : 1             Chantale Brander

    28 min   7 : 1             Samira Senn

    38 min   8 : 1             Lina Ottiger

    43 min   9 : 1             Saskia Höhener

    43 min   9 : 2

    46 min 10 : 2             Chantale Brander

    58 min 11 : 2             Selina Frischknecht

    65 min 12 : 2             Samira Senn

    70 min 12 : 3

    Sie sind hier: Aktuell / News /