2. Liga Gruppe 2

Pl.

Verein

Sp.

Pt.

01

FC Abtwil-Engelburg

00

00

02

FC Arbon

00

00

03

FC Bischofszell

00

00

04

SC Bronschhofen

00

00

05

AS Calcio Kreuzlingen

00

00

06

FC Herisau

00

00

07

FC Rapperswil-Jona 2

00

00

08

FC Sirnach

00

00

09

FC Uzwil 2

00

00

10

FC Wängi

00

00

11

FC Wattwil-Bunt

00

00

12

FC Winkeln

00

00

Komplette Tabelle 2. Liga Regional Gruppe 2

  • Clublokal
  • Jobbörse
Regiosport Liveticker

Regiosport Live Apple App Store

Regiosport Live Google Play Store

Jako
    News

    1. Mannschaft: Punktgewinn in Goldach

    15.04.2018

    Remis nach Steigerungslauf gegen den FC Rorschach-Goldach

    FC Rorschach-Goldach : FC Abtwil-Engelburg 1:1 (1:0)

    14.04.2018 17:00 Uhr

    Sportplatz Kellen , Goldach

    FC Abtwil-Engelburg: Jordi Forster, Sven Messmer, Patrick Jenni, Sandro Klarer, Mansaray N Falie Badara, Fabio Klarer , Mattias Gröli (80. Sepp Peterer), Reto Nef, Dominik Höhener (56. Jan Ledergerber), Marc Koller, Manuel Laski (65. Luca Mennet)

    Tore:              1:0 (8’ André Filipe Silva Baiao)

                          1:1 (52. Mattias Gröli)

    Am Samstagabend fand das Auswärtsspiel gegen den FC Rorschach-Goldach bei schönem Wetter auf dem Sportplatz Kellen statt. Die guten Bedingungen lockten viele Zuschauer an. Der FC Abtwil-Engelburg wollte unbedingt 3 Punkte mit nach Hause nehmen, um sich etwas Luft im Tabellenkeller zu verschaffen. Nach dem Remis am vergangenen Wochenende gegen den FC Arbon 05 standen die Abtwiler zum ersten Mal auf einem Abstiegsplatz in der Rückrunde. Es war jedoch der FC Rorschach-Goldach, welcher die Anfangsviertelstunde druckvoller gestaltete. Die Heimmannschaft brachte den Ball über die Flügelpositionen und via Standards gefährlich vors Tor von Torhüter Jordi Forster. Die druckvolle Anfangsphase machte sich für den FC Rorschach-Goldach bereits in der achten Minute bezahlt. Nach Ballverlust eines Abtwiler Innenverteidigers stürmten zwei Goldacher alleine auf das Tor zu. André Filipe Silva Baiao brauchte nach einem gut getimten Pass seines Mitspielers nur noch einzuschieben.

    Der FC Abtwil-Engelburg wollte nun den Anschlusstreffer so schnell wie möglich erzielen und kam zu zwei nennenswerten Chancen. In der fünfzehnten Minute wurde der Schuss von Gröli von einem Abwehrspieler vor dem Tor blockiert. In der fünfundzwanzigsten Minute war es erneut Gröli, der nach einem Freistoss von Nef den Ball am ersten Pfosten nur knapp verpasste. Das offensiv ausgerichtete Spiel der Abtwiler liess dem Gegner Räume für Konter. So befand sich eine Minute später ein Stürmer der Goldacher erneut alleine vor dem Tor von Jordi Forster. Daraus resultierte nichts Zählbares, da dem Angreifer der Ball beim Abschluss über den Rist rutschte. Das weitere Spielgeschehen der ersten Halbzeit fand vor allem im Mittelfeld statt und war von vielen Fouls geprägt. Kurz vor dem Pfiff zum Pausentee sorgte Manuel Lasky für den letzten Aufreger der ersten fünfundvierzig Minuten. Nach einer schönen Drehung im gegnerischen Sechszehner versuchte er den gegnerischen Keeper in der nahen Ecke zu erwischen. Torhüter Babic war jedoch zur Stelle und parierte den Schuss mit einem starken Reflex.

     

    Der FC Abtwil-Engelburg startete mit viel Engagement in die zweite Halbzeit und übte mit hohem Tempo viel Druck auf die Abwehrreihe der Goldacher aus. So kam es in der zweiundfünfzigsten Minute, wie es kommen musste: Nach einem klugen Zuspiel von Reto Nef im Sechszehner tat es der omnipräsente Mattias Gröli Dimitri Payet gleich und schoss das Leder mit dem rechten Aussenrist zum 1 zu 1 in den Winkel. Im weiteren Verlauf der Partie versuchten beide Mannschaften mit hohen Bällen die gegnerische Abwehrreihe zu düpieren. Ansonsten fand das Spiel im Mittelfeld statt und war, ähnlich wie in der ersten Halbzeit, zerfahren und von vielen Fouls geprägt. Der FC Abtwil-Engelburg kam nur noch durch Standards zu zwei gefährlichen Aktionen. Weder Sepp Peterer noch Luca Mennet konnten ihre Kopfballchancen jedoch verwerten.

    Nach diesem Punktgewinn gilt es am kommenden Wochenende gegen den FC Herisau sich mit einem Sieg vom Tabellenende zu distanzieren.

     

    Sie sind hier: Aktuell / News /