2. Liga Gruppe 2

Pl.

Verein

Sp.

Pt.

01

AS Calcio Kreuzlingen

08

20

02

FC Winkeln

08

15

03

FC Abtwil-Engelburg

08

14

04

SC Bronschhofen

08

13

05

FC Rapperswil-Jona 2

08

11

06

FC Wängi

08

10

07

FC Herisau

08

10

08

FC Sirnach

08

10

09

FC Arbon

08

10

10

FC Bischofszell

08

09

11

FC Wattwil-Bunt

08

07

12

FC Uzwil 2

08

03

Komplette Tabelle 2. Liga Regional Gruppe 2

  • Clublokal
  • Jobbörse
Regiosport Liveticker

Regiosport Live Apple App Store

Regiosport Live Google Play Store

Jako
    News

    Damen 1b - Ein Team, eine Leidenschaft, ein Ziel

    19.07.2018

    Ein Team, eine Leidenschaft, ein Ziel. Gemeinsam sind wir stark!

    Da wir vor einem grossen Umbruch stehen, möchten wir uns, die früheren B-Juniorinnen von FC Abtwil-Engelburg und neu Damen 1b noch kurz vorstellen. Da auf die neue Saison hin 8 Spielerinnen zu den Damen wechseln müssten, der Kader dort zu gross wäre und folglich viele Girls nicht spielen könnten, entschieden die Trainer eine zweite Damenmannschaft zu bilden. Wir konnten einige neue Spielerinnen bewegen zu uns zu kommen so dass wir nun einen Kader von 23 Spielerinnen haben.

    Unser Team ist viel mehr als nur ein Fussballteam. Wir sind eine grosse Familie, die sich gegenseitig den Rücken stärkt und zusammen kämpft. Ich kann behaupten, dass es kein solches Team wie unseres gibt. Wir lachen, kämpfen und weinen zusammen. Wir haben gelernt das nicht nur eine gute Spielerin einen Sieg ausmacht, sondern das ganze Team. Ebenfalls lernten wir, dass man alles schaffen kann, wenn man es wirklich will und nicht gleich nach einer Niederlage den Kopf hängen lässt. Jede gute Mannschaft verliert mal, denn wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren. Für uns bedeutet Fussball mit Freunden zu spielen, Leidenschaft, dribbeln und kombinieren, niemals aufgeben, Bewegung, Zusammenhalt, hinfallen und wieder aufstehen, hart trainieren, gewinnen und verlieren, Lebensfreude, Ballgefühl, jubeln und trösten. Also kurzgesagt es bedeutet mehr als nur ein Spiel.

    Wir beendeten die letzte Saison zwar nicht auf dem ersten Platz, jedoch haben wir unser Bestes gegeben und haben Miteinander und füreinander gekämpft, denn uns war klar, niemand der jemals sein Bestes gegeben hat, hat es später bereut. Mit viel Motivation, Kraft und Elan sind wir nun bereit für die kommende Saison als zweite Damenmannschaft. Wir bedanken uns bei Selina Frischknecht und Anja Netzle. Selina spielt nun für den FCSG bei den Frauen U-15. Wir wünschen Selina viel Erfolg und viel Glück. Sehr überzeugt sind wir davon, dass es unser Wirbelwind sehr weit schaffen wird. Wir stehen stets hinter Selina und unterstützen sie wo wir können. Nun zu Anja, die wegen ihrem jungen Alter leider noch ein Jahr bei den B-Juniorinnen (die früheren C-Juniorinnen) bleiben muss. Auch sie ist eine junge, talentierte Spielerin mit viel Potential. Von ihr müssen wir uns zum Glück nicht wirklich verabschieden, da sie ab Januar alt genug ist, um wieder bei uns spielen zu können.

    Bedanken möchten wir uns bei unseren Trainern, Dominik und Michi, welche einen grossen Anteil an unseren Erfolgen / Zusammenhalt haben und immer ihr bestes für das Team, für unsere Familie gaben. Auch bei meinem Torhütertrainer Nico möchte ich mich bedanken – er bringt mich auf meiner Position weiter.  Ebenfalls bedanken wir uns bei allen Eltern und Fans, die uns stärkten und bei ziemlich jedem Spiel dabei waren. Die kommende Saison wird eine riesen Umstellung für uns sein, da die meisten aus unserem Team noch nie 11er-Fussball gespielt haben. Ich, wie auch das restliche Team, gehen mit dem Gedanken «Wir schaffen das» in die neue Saison.

    Gerne begrüsse ich hier auch die neuen Spielerinnen. Noemi, Caro, Celine, Janine, Larissa, Leandra, Valentina, Sarah, Andressa, und Sabrina seid herzlich willkommen in der Familie.

    Ich bin glücklich euch mein Team nennen zu dürfen und möchte mich bei euch für jeden einzelnen Moment bedanken, den ich mit euch gemeinsam erleben durfte. Ihr habt mir Kraft gegeben und wart für mich da, auf dem Spielfeld wie auch ausserhalb. Ihr habt mir den Rücken nie zugekehrt, auch nicht als ich mal Fehler gemacht habe. Im Gegenteil. Ihr habt mir hoch geholfen und mir immer gesagt «Du schaffst das! ».

     

    “A successful team beats with one heart.

    One for all, all for one.”

     

    Text von Saskia Senn, Torhüterin.

    19.07.2018

    Sie sind hier: Aktuell / News /