2. Liga Gruppe 2

Pl.

Verein

Sp.

Pt.

01

AS Calcio Kreuzlingen

11

29

02

FC Abtwil-Engelburg

11

20

03

FC Rapperswil-Jona 2

11

18

04

SC Bronschhofen

11

17

05

FC Arbon

11

17

06

FC Winkeln

11

15

07

FC Sirnach

11

14

08

FC Wattwil-Bunt

11

13

09

FC Bischofszell

11

13

10

FC Wängi

11

11

11

FC Herisau

11

10

12

FC Uzwil 2

11

06

Komplette Tabelle 2. Liga Regional Gruppe 2

  • Clublokal
  • Jobbörse
Regiosport Liveticker

Regiosport Live Apple App Store

Regiosport Live Google Play Store

Jako
    News

    A-Team: Knappe Niederlage beim Tabellenführer

    12.09.2018

    Die A-Junioren des FC Abtwil-Engelburg hatten vergangenes Wochenende eine Mammutsaufgabe vor sich: Der souveräne Tabellenleader aus Rapperswil-Jona stand mit dem Punktemaximum und einem Torverhältnis von 18:2 auf dem Plan. Als dann auch noch die Nachricht herum ging, dass nicht nur unser Top-Torschütze, sondern auch unser Mittelfeldmotor, der Torwart und auch unser Innenverteidiger-Duo absent waren, schien ein Punktegewinn schon fast unmöglich. Dank unserer grossen Kadertiefe konnten unsere A-Junioren-Frischlinge die Lücke schliessen und so reisten wir mit einer ziemlich jungen Mannschaft nach Rapperswil. Zugegeben, vor dem Umziehen glaubte wohl keiner auch nur an ein Unentschieden. Doch dann kam unser Trainer Peter Forster und sorgte mit ein paar Worten dafür, dass jeder mit breiter Brust und den 3 Punkten vor den Augen auf das Feld trat.

    Zu Beginn der Partie lief alles nach Plan: Rapperswil bestimmte zwar das Spiel, kam aber kaum zu Chancen. Dann kommt es zu einem weiten Ball, welcher der gegnerische Torwart schlecht abwehrt und schon steht es 0:1 für uns. Auch nach diesem Tor fand Rapperswil lange keine Mittel gegen unser extrem starkes Defensivverhalten. In der 30. Minute glich Rapperswil durch einen Konter aus. Als uns kurz vor der Pause die Konzentration für einen Moment verliess erhöhten sie auf 2:1.

    In der 2. Hälfte war dann die Konzentration wieder voll da und Rapperswil schaffte es bis in die 65’ nicht den 3. Treffer zu erzielen. Doch dann wurde das Spiel erst richtig spannend. Plötzlich wurden wir spielbestimmend und schon stand es 3:2. Dann ähnelte die Partei einem Ping-Pong-Spiel: Rapperswil-Jona erhöhte auf 4:2, wir antworteten mit dem 4:3 und sie setzten kurz darauf den Schlusspunkt mit dem 5:3.

    Schlussendlich hatten wir nichts zu verlieren und demonstrierten stattdessen einmal mehr in der höchsten Liga den Charakter unserer Mannschaft: Teamgeist und Kampfwille

    Gianni

    Sie sind hier: Aktuell / News /