2. Liga Gruppe 2

Pl.

Verein

Sp.

Pt.

01

AS Calcio Kreuzlingen

11

29

02

FC Abtwil-Engelburg

11

20

03

FC Rapperswil-Jona 2

11

18

04

SC Bronschhofen

11

17

05

FC Arbon

11

17

06

FC Winkeln

11

15

07

FC Sirnach

11

14

08

FC Wattwil-Bunt

11

13

09

FC Bischofszell

11

13

10

FC Wängi

11

11

11

FC Herisau

11

10

12

FC Uzwil 2

11

06

Komplette Tabelle 2. Liga Regional Gruppe 2

  • Clublokal
  • Jobbörse
Regiosport Liveticker

Regiosport Live Apple App Store

Regiosport Live Google Play Store

Jako
    News

    A-Junioren: Wichtiger Sieg im Abstiegskampf

    01.10.2018

    Nach den letzten Spielen standen wir heute unter Zugzwang, erst recht da uns mit Amriswil ein direkter Konkurrent im Abstiegskampf herausforderte. Wir wollten diese drei Punkte unbedingt mit nach Hause nehmen und begannen konzentriert, was sich bereits nach drei Minuten auszahlte. Dominik, unser Dreh- und Angelpunkt im zentralen Mittelfeld, köpfte sehenswert einen aus dem Halbfeld getretenen Freistoss von Gian-Andrea in die Maschen. Danach hatten wir das Spiel weitgehend unter Kontrolle und erzielten bald einmal das zweite Tor. Nach einem langen Pass konnte sich Ali behaupten und legte schön für Kastriot auf, der mit einem präzisen Flachschuss traf.

     

    Vor der Pause erzielte Temesgen nach einem Prellball das wichtige 3:0. Kurz darauf legte sich der auffällige Stürmer Amriswil in unserem Strafraum hin, in der Hoffnung einen Strafstoss herauszuholen. Der Schiedsrichter jedoch zeigte ihm, zum Unmut der Amriswiler Spieler und deren Zuschauer, sofort die gelbe Karte.

     

    Auch die zweite Halbzeit begannen wir konzentriert und hatten das Spiel im Griff mit unserer (vermeintlich) sicheren Führung. Das zwischenzeitliche 3:1 nach einem Penalty änderte nichts daran, denn Temesgen konnte wenig später zum 4:1 einschieben. Daraufhin jedoch wurde es äussert brenzlig, nachdem das 4:2 praktisch mit dem Gegenzug fiel und auch das 4:3 nicht lange auf sich warten liess. Zu diesem Zeitpunkt war noch eine Viertelstunde zu spielen und wir begannen zu wackeln. Amriswil hatte in der hektischen Schlussphase mit je einem Platzverweis und einer gelben Karte einige gute Tormöglichkeiten. In unserem Tor hatten wir mit Jordi aber einen fantastischen Rückhalt, der uns den Sieg mehrmals festhielt. Zudem kam uns auch das Glück zugute, speziell als Kastriot nach einer gegnerischen Flanke einen Kopfball an unseren eigenen Pfosten setzte. 

     

    Als der Schiedsrichter abpfiff, herrschte bei uns grosse Erleichterung über den Sieg, aber auch Unverständnis darüber, wie eine Partie, die wir über weite Strecken so gut im Griff hatten, dermassen ausser Kontrolle geraten konnte.

     

    Livio

    Sie sind hier: Aktuell / News /