2. Liga Gruppe 2

Pl.

Verein

Sp.

Pt.

01

FC Rapperswil-Jona 2

08

16

02

FC Frauenfeld 1

08

16

03

FC Linth 04 - 2

08

14

04

FC Eschenbach 1

08

14

05

FC Uzwil 2

08

13

06

FC Winkeln 1

09

12

07

FC Sirnach

08

11

08

SC Bronschhofen 1

09

10

09

FC Abtwil-Engelburg 1

08

09

10

FC Wängi 1

09

09

11

FC Wattwil-Bunt 1

09

09

12

FC Schmerikon

08

05

Komplette Tabelle 2. Liga Regional Gruppe 2

  • Clublokal
  • Jobbörse
Regiosport Liveticker

Regiosport Live Apple App Store

Regiosport Live Google Play Store

Jako
    Nächste Spiele

    2. Liga: FC Abtwil-Engelburg 1 - FC Sirnach 1

    05.10.2019

    Samstag, 05.10.2019, 16:00 Uhr

    Sportplatz Spiserwis, Abtwil

    Schiedsrichterteam:

    SR: Keskin Serkan
    SRA1: Passeri Roberto
    SRA2: Braunwalder Daniel


    Matchballsponsoren:

    Fanclub Fabio Klarer

    ____________
    Herzlich Willkommen zum nächsten Heimspiel zwischen dem FC Abtwil-Engelburg und dem FC Sirnach.

     

    Rückblick

    Im dritten Heimspiel der Saison musste der FC Abtwil-Engelburg gegen den FC Winkeln eine bittere Niederlage einstecken. Zwei Wochen zuvor konnte sich das Team von Marc Blumer im Schweizer Cup mit 3:5 nach Verlängerung durchsetzen. Am vergangenen Samstag standen sich die beiden Teams nun in der Meisterschaft gegenüber, wobei sich die 1. Mannschaft mit 1:2 geschlagen geben musste. Eine mögliche Niederlage im Derby zeichnete sich zu Beginn noch nicht ab. Reto Nef traff nach optimaler Vorarbeit von Jan Ledergerber per Direktabnahme ins linke untere Eck. Die Führung blieb jedoch nur von kurzer Dauer, denn bereits zwei Minuten später konnte der FC Winkeln den 1:1-Ausgleichstreffer erzielen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang es dem FC Winkeln nach einem Konter mit 1:2 in Führung zu gehen. Das Heimteam versuchte im Anschluss auf den Gegentreffer zu reagieren, doch der zweite Durchgang blieb relativ chancenarm. Mit dem Schlusspfiff besiegelte der Schiedsrichter somit die erste Heimniederlage für den FC A-E. Torhüter Severin Stricker, der gegen den FC Winkeln zwischen den Pfosten stand, fasste sich im Nachtrag zur Partie kurz: „Es war ein sehr umkämpftes Derby, welches wir am Schluss leider nicht für uns entscheiden konnten.“ Die 1. Mannschaft habe mehr Spielanteile gehabt, aber konnte vor allem in der zweiten Hälfte keine zwingenden Chancen herausspielen. „Eigentlich gibt es nicht mehr viel zur vergangenen Partie zu sagen. Wir müssen das jetzt abhaken und sofort nach vorne schauen. Das Team muss fokussiert bleiben“, meinte Stricker.


    Der Gegner

    Im nächsten Heimspiel empfängt der FC Abtwil-Engelburg den FC Sirnach. Die Thurgauer traffen am letzten Sonntag zuhause auf den FC Wattwil-Bunt. Gleich mit 5:1 konnte das Team vom neuen Trainergespann um Sawwas Exouzidis und Adnan Radoncic gewinnen. Somit steht der FC Sirnach mit 9 Punkten auf dem dritten Tabellenrang. In der Vorbereitung auf die neue Saison absolvierte der FC Sirnach fünf Trainingsspiele, woraus zwei Siege und ein Unentschieden resultierten. Der Schweizer Cup war für die Thurgauer bereits nach der ersten Runde zu Ende, als man sich auswärts beim FC Romanshorn (2. Liga) mit 4:2 geschlagen geben musste. Im Gespräch über den kommenden Gegner sagt Severin Stricker, es sei schwierig den FC Sirnach einzuschätzen. Das letzte Heimspiel gegen die Sirnacher konnte der FC A-E mit 4:1 gewinnen. „Um ehrlich zu sein, kommt es im Moment nicht auf den Gegner an. Wir spielen zuhause und möchten die drei Punkte einfahren.“


    Tabellensituation

    Aufgrund der Niederlage gegen den FC Winkeln ist der FC Abtwil-Engelburg auf den 8. Tabellenrang abgerutscht. Dank dem 0:5-Auswärtssieg in Bronschhofen übernimmt der FC Eschenbach neu die Tabellenführung. Der FC Frauenfeld rutschte aufgrund der 6:1-Niederlage gegen den FC Uzwil 2 auf den 2. Tabellenrang ab. Schlusslicht der Tabelle bilden der SC Bronschhofen auf Rang 12 und der FC Schmerikon auf dem 11. Tabellenplatz. Der FC Abtwil-Engelburg könnte mit einem Heimsieg wieder in die obere Tabellenregion vorstossen.

     

    Ausgangslage

    Die ersten beiden Heimspiel der neuen Saison konnte der FC A-E beide gewinnen. In der vergangenen Meisterschaft musste die 1. Mannschaft in insgesamt 11 Heimspielen nur einmal als Verlierer vom Platz gehen. Für das Eigengewächs Severin Stricker gilt vor dem wichtigen Heimspiel gegen den FC Sirnach daher nur eines: „Wir müssen jetzt einfach positiv bleiben. Ich bin voll von unserer Truppe überzeugt. Zuhause sind wir stark und daran müssen wir festhalten.“ Dazu müsse die 1. Mannschaft wieder mehr Überzeugung an den Tag legen. „Wenn wir das tun und im Kopf bereit sind, dann können wir die drei Punkte einfahren“, erklärt Severin Stricker.

    Somit ist alles angerichtet für das nächste Heimspiel zwischen dem FC Abtwil-Engelburg und dem FC Sirnach. Wir wünschen ein faires und unterhaltsames Spiel.


    Hopp FC Abtwil-Engelburg!

    Sie sind hier: Aktuell / Nächste Spiele /