2. Liga Gruppe 2

Pl.

Verein

Sp.

Pt.

01

FC Rapperswil-Jona 2

08

16

02

FC Frauenfeld 1

08

16

03

FC Linth 04 - 2

08

14

04

FC Eschenbach 1

08

14

05

FC Uzwil 2

08

13

06

FC Winkeln 1

09

12

07

FC Sirnach

08

11

08

SC Bronschhofen 1

09

10

09

FC Abtwil-Engelburg 1

08

09

10

FC Wängi 1

09

09

11

FC Wattwil-Bunt 1

09

09

12

FC Schmerikon

08

05

Komplette Tabelle 2. Liga Regional Gruppe 2

  • Clublokal
  • Jobbörse
Regiosport Liveticker

Regiosport Live Apple App Store

Regiosport Live Google Play Store

Jako
    Nächste Spiele

    2. Liga: FC Abtwil-Engelburg 1 - SC Bronschhofen 1

    19.10.2019

    Meisterschaftsspiel 2. Liga - Gruppe 2

    Samstag, 19.10.2019  16:00 Uhr

    Sportplatz Spiserwis, Abtwil

    FC Abtwil-Engelburg 1 - SC Bronschhofen 1

     

     

    Herzlich Willkommen zum nächsten Heimspiel zwischen dem FC Abtwil-Engelburg und dem SC Bronschhofen.


    Rückblick

    Nach der Heimniederlage gegen den FC Winkeln, musste der FC Abtwil-Engelburg vor zwei Wochen erneut zuhause antreten. Dem Team von Marc Blumer bot sich die Möglichkeit eine Reaktion auf die beiden letzten Meisterschaftsspiele zu zeigen. Um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren, musste das Heimteam also dringend drei Punkte einfahren. Der FC A-E empfing an diesem Samstagnachmittag den FC Sirnach in der Spiserwis. Die Partie begann sehr ausgeglichen und führte so zu einigen Torchancen auf beiden Seiten. Das Heimteam agierte in dieser Phase jedoch effizienter als die Thurgauer und ging in der 23. Spielminute durch Reto Nef in Führung. Sven Messmer hatte optimal aufgelegt. Eine Viertelstunde später konnte sich Torhüter Jordi Forster mit einer Glanzparade auszeichnen und den FC A-E somit im Spiel halten. Zu Beginn der zweiten Halbzeit profitierte Nef von einem Fehler des gegnerischen Torhüters und netzte kompromisslos zum 2:0 ein. In der 74. Spielminute gelang den Gästen der Anschlusstreffer. Cakir traf im Nachschuss und liess Forster keine Chance. Der FC A-E liess sich vom Gegentreffer jedoch nicht aus der Ruhe bringen und erzielte postwendend das 3:1. Fatzer holte sehenswert einen Elfmeter heraus, denn Nef sicher verwerten konnte. Das Heimteam hatte aber noch nicht genug. In der 82. Spielminute traf Sabit zum 4:1. Nur drei Minuten später konnte Menet nach Vorarbeit von Manser das 5:1 erzielen. Kurz vor Ende der Partie traf Menet ein zweites Mal und sorgte damit für den 6:1-Endstand. Innenverteidiger Sandro Klarer sagte nach dem Spiel: „Wir konnten heute von Anfang bis Schluss unser Spiel durchziehen und haben schlussendlich auch verdient gewonnen.“ Die 1. Mannschaft habe es sich dennoch wieder selber schwer gemacht, indem man ein unnötiges Gegentor kassiert habe. „Zudem haben wir vor allem zu Beginn der Partie viele Torchancen ungenutzt gelassen“, meinte Klarer.


    Der Gegner

    Der FC Abtwil-Engelburg empfängt im nächsten Heimspiel den SC Bronschhofen. Das Team von Coach Spyridon Moutafis und Assistenztrainer Roger Baggenstos trafen am vergangenen Samstag zuhause auf den FC Wattwil-Bunt. Dabei musste man sich mit 0:1 geschlagen geben. Somit verbleibt der SC Bronschhofen mit 7 Punkten auf dem zweitletzten Tabellenrang. In der Vorbereitung auf die aktuelle Saison absolvierte der SC Bronschhofen fünf Trainingsspiele, woraus drei Siege resultierten. Der Schweizer Cup war für die Mannschaft bereits nach der ersten Runde zu Ende, als man sich auswärts beim FC Tägerwilen (3. Liga) mit 4:2 geschlagen geben musste. In den vergangenen Partien gegen den SC Bronschhofen musste sich der FC A-E stets geschlagen geben. Sandro Klarer sagt im Hinblick auf die kommende Partie: „Gegen den SC Bronschhofen hatten wir in der Vergangenheit oftmals Mühe und mussten schon bittere Niederlagen einstecken. Alles andere als ein Sieg kommt jedoch nicht in Frage.“

     

    Tabellensituation

    Der FC Abtwil-Engelburg verbleibt nach dem Sieg gegen den FC Sirnach auf dem 8. Tabellenrang, absolvierte jedoch erst sechs Spiele. Der FC Eschenbach ist nach dem 2:3-Sieg gegen den FC Uzwil 2 weiterhin Tabellenführer. Direkte Verfolger sind der FC Frauenfeld auf dem 2. Tabellenplatz und der FC Winkeln auf Rang 3. Schlusslicht der Tabelle bilden der FC Schmerikon auf Rang 12 und der SC Bronschhofen auf dem 11. Tabellenplatz. Im Gespräch über die aktuelle Tabellensituation meint Sandro Klarer: „Es ist schon lange nicht mehr so eng gewesen. Momentan kann wirklich jeder jeden schlagen. Ich persönlich sehe uns in den Top 4 zu Ende der Saison.“

     

    Ausgangslage

    Nach der bitteren Heimniederlage gegen den FC Winkeln, fand der FC A-E die passende Antwort und bezwang den FC Sirnach gleich mit 6:1. Für Eigengewächs Sandro Klarer ist die Ausgangslage vor der wichtigen Partie gegen den SC Bronschhofen klar: „Wir kennen unsere Heimstärke und wissen, dass wir jeden schlagen können, wenn wir unser Spiel auf den Platz bringen.“ In der vergangenen Meisterschaft musste die 1. Mannschaft in insgesamt 11 Heimspielen nur einmal als Verlierer vom Platz gehen. Die Niederlage kassierte man ausgerechnet gegen den SC Bronschhofen. „Alles andere als ein Sieg zählt nicht“, fasst Sandro Klarer zusammen.

     

    Somit ist alles angerichtet für das nächste Heimspiel zwischen dem FC Abtwil-Engelburg und dem SC Bronschhofen. Wir wünschen ein faires und unterhaltsames Spiel.



    Hopp FC Abtwil-Engelburg!

     

    Sie sind hier: Aktuell / Nächste Spiele /