2. Liga Gruppe 2

Pl.

Verein

Sp.

Pt.

01

FC Eschenbach

03

07

02

FC Frauenfeld

03

07

03

FC Rapperswil-Jona 2

03

07

04

FC Abtwil-Engelburg

03

06

05

FC Linth 04

03

05

06

FC Schmerikon

03

04

07

SC Bronschhofen

04

04

08

FC Uzwil 2

03

03

09

FC Sirnach

03

03

10

FC Wattwil-Bunt

04

03

11

FC Winkeln

04

03

12

FC Wängi

04

02

Komplette Tabelle 2. Liga Regional Gruppe 2

  • Clublokal
  • Jobbörse
Regiosport Liveticker

Regiosport Live Apple App Store

Regiosport Live Google Play Store

Jako
    News

    1. Mannschaft: Punkteteilung gegen FC Wängi

    05.05.2018

    FC Abtwil-Engelburg - FC Wängi 1:1 (1:1)

    05.05.2018 17:00 Uhr

    Sportplatz Spiserwis, Abtwil

    FC Abtwil-Engelburg: Jordi Forster, Fabio Klarer, Patrick Jenni (77. Manuel Laski), Sandro Klarer, Brando Briner, Jan Ledergerber, Mattias Gröli, Reto Nef, Renato Gröli (67. Sven Messmer), Luca Menet, Marc Koller (20. Manuel Jenni)

    Tore:              0:1 (29. Silvano De Carvalho Teixeira)

                          1:1 (38. Luca Menet)

    Am Samstag kam es auf der Spiserwies zum Verfolgerduell gegen den FC Wängi. Nach zuletzt 2 Siegen in Folge und 4 Spiele hintereinander ohne Niederlage konnte der FC Abtwil-Engelburg mit breiter Brust in das Spiel gehen. Es ging für beide Mannschaften darum, sich endgültig von der Abstiegszone zu entfernen, daher durfte eine spannende Partie erwartet werden. Gleich zu Beginn der Partie konnte der FC Abtwil-Engelburg das Zepter in die Hand nehmen. Der Ball zirkulierte gekonnt in den Reihen des Heimteams, einzig das entscheidende Zuspiel in die Spitze fehlte noch. Doch auch der FC Wängi musste sich nicht verstecken und konnte immer wieder über das Zentrum mittels schnellen Kombinationen das Heimteam überraschen und in die eigene Platzhälfte drängen. In der 29. Minute erwischte dann der FC Wängi die Hintermannschaft des FC Abtwil-Engelburg. Nach einem Ball in die Tiefe kam das Leder in abseitsverdächtiger Position zu De Carvalho Teixeira, der alleine vor Jordi Forster nur noch zur 0:1-Führung einschieben musste. Dieses Tor wiederspiegelte den Spielverlauf nicht ganz. Daher versuchte das Team von Marc Blumer direkt wieder auszugleichen. Mit schönen Aktionen über die beiden Flügel Jan Ledergerber und Mattias Gröli wurde man immer wieder gefährlich. So auch in der 38. Minute. Nach einem Ballgewinn von Manuel Jenni und einer schönen Spielverlagerung auf die linke Seite zu Mattias Gröli wurde der Ball scharf in die Mitte gespielt, wo Luca Menet goldrichtig stand und zum 1:1 ausgleichen könnte. Mit diesem Resultat ging man zum Pausentee.

    Nach der Pause begann wiederrum der FC Abtwil-Engelburg stärker. Man hatte jedoch Schwierigkeiten, gefährliche Aktionen im Strafraum des Gegners zu kreieren. Auch die grosse Anzahl an Standardsituationen und Eckbällen brachte keinen weiteren Torerfolg. Von Wängi waren bis auf wenige Konter in dieser Phase wenig Aktionen zu verzeichnen. In der Schlussphase versuchte Marc Blumer und sein Staff nochmals die Offensive zu beleben. Man wollte unbedingt an diesem Samstag 3 Punkte einfahren. Leider schaffte man den gewinnbringenden Treffer nicht mehr, konnte jedoch mit dem Unentschieden bereits zum 5mal in Folge Punkte einfahren.

     

    -RHA-

     

    Sie sind hier: Aktuell / News /