2. Liga Gruppe 2

Pl.

Verein

Sp.

Pt.

01

AS Calcio Kreuzlingen

11

29

02

FC Abtwil-Engelburg

11

20

03

FC Rapperswil-Jona 2

11

18

04

SC Bronschhofen

11

17

05

FC Arbon

11

17

06

FC Winkeln

11

15

07

FC Sirnach

11

14

08

FC Wattwil-Bunt

11

13

09

FC Bischofszell

11

13

10

FC Wängi

11

11

11

FC Herisau

11

10

12

FC Uzwil 2

11

06

Komplette Tabelle 2. Liga Regional Gruppe 2

  • Clublokal
  • Jobbörse
Regiosport Liveticker

Regiosport Live Apple App Store

Regiosport Live Google Play Store

Jako
    News

    1. Mannschaft: Erneut kein Auswärtssieg

    28.10.2018

    FC Rapperswil-Jona 2 : FC Abtwil-Engelburg 1:0 (0:0)

    28.10.2018 - 16:00 Uhr   Sportplatz Grünfeld, Jona

     

    FC Abtwil-Engelburg: Severin Stricker, Matthias Müller (45. Nico Isler), Sandro Klarer, Fabio Klarer, Jeanret Drittenbas, Marc Koller, Mattias Gröli, Nando Cabalzar (75. Silvan Spescha), Jan Ledergerber (85. Luca Menet), Reto Nef, Temesghen Sabith (75. Manuel Laski)

     

    Tor:           73. Minute   1:0  Haris Samardzic

     

    An einem herbstlichen Sonntag empfing der FC Rapperswil-Jona 1928 AG 2 den Tabellenzweiten aus Abtwil. Rapperswil wollte mit einem Sieg mit Abtwil in der Tabelle gleichziehen. Der FC Abtwil-Engelburg hatte hingegen das Ziel zum ersten Mal auswärts drei Punkte einfzufahren.

     

    Das Spiel begann bei Temperaturen um den Null Punkt und war von Beginn an sehr umkämpft. Rapperswil-Jona fand den tritt auf Kunstrasen schneller und erspielte sich, auch mit Mithilfe von Abtwil-Engelburg, einige Chancen die schlussendlich ungenutzt blieben. Das sonst spielstarke Abtwil schaffte es nicht, ihr gewohntes Flachpassspiel aufzuziehen und so blieben sie weitgehend ungefährlich. Ebenfalls machten viele Eigenfehler von Abtwil-Engelburg das Spiel für Rapperswil-Jona einfach.

    In der ersten Halbzeit konnte sich vor allem die Verteidigung inklusive Torhüter des FC Abwtil-Engelburg auszeichnen. Rapperswil hätte zur Pause mit mehreren Toren führen müssen, konnte jedoch die Chancen nicht nutzen. Somit ging es nach einer umkämpften Halbzeit, mit wenig Spielfluss, unentschieden und ohne Tore in die Pause.

     

    Nach dem Pausentee merkte man, das der FC Abtwil-Engelburg wacher und gewillt war, das Spiel an sich zu reissen. Trotzdem machte man sich das Leben durch unnötige Fehler schwer. Immerhin kamen die Abtwiler zu ihren ersten gefährlichen Torchancen die entweder durch einen Rapperswil-Jona Spieler oder das Aluminium abgewehrt wurden. Wie das Sprichwort „Macht man das Tor vorne nicht, so erhält man es hinten“ schon lautet, passierte genau dies. Rapperswil-Jona nützte das zu gemächliche Umschaltspiel der Abtwiler aus und erzielte nach einem Konter das 1:0 in der 73. Minute. Dies war der Startschuss zu einer spannenden Schlussphase. Es wurden immer mehr harte Zweikämpfe geführt bei denen der Schiedsrichter einige fragwürdige Entscheidungen traf. Trotz mehreren Chancen auf beiden Seiten endete das Spiel nach 90. Minuten 1:0 für den Gastgeber.

     

    Somit konnte der FC Rapperswil-Jona mit dem FCAbtwil-Engelburg gleichziehen. Nun geht es im letzten Spiel der Hinrunde für beide Teams um den zweiten Tabellenplatz.

     

    Sie sind hier: Aktuell / News /