2. Liga Gruppe 2

Pl.

Verein

Sp.

Pt.

01

AS Calcio Kreuzlingen

11

29

02

FC Abtwil-Engelburg

11

20

03

FC Rapperswil-Jona 2

11

18

04

SC Bronschhofen

11

17

05

FC Arbon

11

17

06

FC Winkeln

11

15

07

FC Sirnach

11

14

08

FC Wattwil-Bunt

11

13

09

FC Bischofszell

11

13

10

FC Wängi

11

11

11

FC Herisau

11

10

12

FC Uzwil 2

11

06

Komplette Tabelle 2. Liga Regional Gruppe 2

  • Clublokal
  • Jobbörse
Regiosport Liveticker

Regiosport Live Apple App Store

Regiosport Live Google Play Store

Jako
    News

    1. Mannschaft siegt und überwintert auf Platz 2

    03.11.2018

    Sieg im letzten Spiel der Vorrunde

     

    FC Abtwil-Engelburg – FC Wängi 3:2 (1:1)
    03.11.2018 – 17.00 Uhr
    Spiserwis, Abtwil

    FC Abtwil-Engelburg: Severin Stricker, Sandro Klarer, Fabio Klarer, Nico Isler, Sven Messmer, Nando Cabalzar (94‘ Luca Menet), Marc Koller, Mattias Gröli (93‘ Josef Peterer), Arianit Prenici (95‘ Andrin Gehrig), Jan Ledergerber, Silvan Spescha (74‘ Temesgen Sabit)

     

    Tore:
     3.  De Carvalho Teixeira Silvano
    20. Gröli Mattias
    70. Gröli Mattias
    75. Spescha Silvan
    77. De Carvalho Teixeira Silvano

    Im letzten Heimspiel der Hinrunde wollte das Team um Trainer Marc Blumer und Thomas Inauen unbedingt wieder drei Punkte einfahren. Pünktlich um 17.00 Uhr pfiff der Schiedsrichter das Spiel gegen den FC Wängi an.

    Doch bereits nach 3 Minuten zeigte der Schiedsrichter nach einem Foul der Abtwiler Hintermannschaft auf den Punkt. Den fälligen Elfmeter verwandelte der gegnerische Stürmer De Carvalho unten links. Der FC Abtwil-Engelburg war nun gefordert und kam immer besser ins Spiel. In der 10. Minute tauchte Spescha plötzlich alleine vor dem gegnerischen Tor auf doch Meiler verhinderte den Ausgleich.
    In der 20. Minute kam Gröli nach einem schönen Seitenwechsel völlig frei zum Abschuss. Mit einem trockenen Schuss erzielte er den verdienten Ausgleich. Die nächsten 10 Minuten waren geprägt von vielen harten Zweikämpfen und wenig herausgespielten Torchancen. Kurz vor der Pause kam das Heimteam durch Spescha allerdings nochmals zu zwei guten Torchancen, welche von Meiler wiederrum abgewehrt wurden.
    So ging es in einem umkämpften Spiel mit 1:1 in die Pause.

    Nach der Pause wollte der FC Abtwil-Engelburg schnellstmöglich das zweite Tor erzielen. In der 59. Minute war Messmer der Führung ganz nah. Mit seinem Schuss traf er jedoch nur die Latte.  Das Heimteam war nun klar am Drücker und es war nur noch eine Frage der Zeit bis es hinter Meiler im Tor des FC Wängi einschlug. In der 64. Minute kombinierten sich der aufgerückte Klarer F. und Prenici durch die Verteidigung von Wängi. Klarer F. setzte zum Schuss an und am hinteren Posten lauerte Cabalzar der aus spitzem Winkel nur den Aussenposten traf.
    In der 70. Minute war die Abtwiler Führung dann endlich fällig. Mit seinem zweiten starken Abschluss erzielte Gröli die wichtige Führung für das Heimteam. Der FC Abtwil-Engelburg suchte nun sofort das dritte Tor und damit wahrscheinlich auch die Entscheidung in diesem Spiel. In der 75. Minute zog Spescha dann alleine auf Meiler zu, umkurvte diesen und schob die Kugel zur 3:1 Führung ein. Nach einem Abtwiler Ballverlust konnte De Carvalho in der 77. Minute die hereingebrachte Flanke nur noch einköpfen.
    Doch keine Minute später verabschiedete sich De Carvalho mit seiner zweiten dummen gelben Karte vom Spiel. Der FC Abtwil-Engelburg spielte somit die restlichen 15 Minuten in Überzahl und brachte das Ergebnis sicher über die Zeit. In der 90. Minute hätte Sabit das Score sogar noch erhöhen können doch sein Schuss traf nur die Lattenunterkante.

    Mit diesem 3:2 Heimsieg, dem sechsten in Folge überwintert die
    1. Mannschaft auf dem 2. Tabellenrang. Der FC Abtwil-Engelburg trifft nach der Winterpause am 30. März 2018 auswärts auf den FC Uzwil 2.

     

    Sie sind hier: Aktuell / News /