2. Liga Gruppe 2

Pl.

Verein

Sp.

Pt.

01

AS Calcio Kreuzlingen

14

38

02

FC Abtwil-Engelburg

14

27

03

SC Bronschhofen

14

24

04

FC Rapperswil-Jona 2

14

24

05

FC Arbon

14

22

06

FC Winkeln

14

19

07

FC Sirnach

14

16

08

FC Wängi

14

15

09

FC Bischofszell

14

14

10

FC Wattwil-Bunt

14

13

11

FC Herisau

14

11

12

FC Uzwil 2

14

07

Komplette Tabelle 2. Liga Regional Gruppe 2

  • Clublokal
  • Jobbörse
Regiosport Liveticker

Regiosport Live Apple App Store

Regiosport Live Google Play Store

Jako
    News

    1. Mannschaft: Gerechtes Unentschieden in Wängi

    14.04.2019

    FC Wängi – FC Abtwil-Engelburg 1:1 (0:0)
    13.04.2019 – 18:00 Uhr

    Grosswies, Wängi

     

    FC Abtwil-Engelburg: Severin Stricker, Andrin Gehrig, Sandro Klarer, Nico Isler (79‘ Josef Peterer), Renato Gröli, Nando Cabalzar (60‘ Manuel Laski), Jan Ledergerber (70‘ Luca Menet), Mathias Gröli, Arianit Prenici, Reto Nef, Silvan Spescha

    Tore:
    48‘ Silvan Spescha
    59‘ Simon Böhi

    Im zweiten Auswärtsspiel der Rückrunde gastierte das Team um Trainerduo Marc Blumer und Thomas Inauen beim FC Wängi. Die Spiserwies-Elf wollte unbedingt die nächsten 3 Punkte einfahren und den 2. Platz weiterhin klar festigen.
    Pünktlich um 18:00 Uhr pfiff der Schiedsrichter das Spiel auf dem Sportplatz Grosswies an.
    Der FC Abtwil-Engelburg wollte mit seinem berühmten Kurzpassspiel und einem starken Pressing den Gegner bereits früh unter Druck setzten. Dies gelang den Abtwilern in der ersten Halbzeit jedoch überhaupt nicht. Der FC Wängi probierte es hingegen nur mit weiten Bällen auf Ihren grossen Stürmer Michael Schneider. Auch dieses Rezept gelang der Heimmannschaft in der ersten Halbzeit nicht wirklich. Das Passspiel sowie die Chancenkreierung beider Mannschaften liessen zu wünschen übrig. Zur Pause stand es somit 0:0.
    Nach der Pause war der FC Abtwil-Engelburg gewillt das Spiel an sich zu reissen und ein besseres Passspiel sowie Pressing auszuführen. In der 48. Minute gelang dies ein erstes Mal. Nach einer schönen Kombination der Abtwiler spielte Reto Nef einen sauberen Schnittstellenpass. Silvan Spescha erlief mit seiner enormen Geschwindigkeit den Ball und schob in abgeklärt an Torhüter Roman Meiler vorbei zum 0:1. In der 59. Minute führte der FC Wängi einen Einwurf schnell aus und flankte den Ball zur Mitte. Die Abtwiler Hintermannschaft war unsortiert und so konnte der gegnerische Stürmer Simon Böhi mit einer herrlichen Direktabnahme ins kurze Eck den 1:1 Ausgleich erzielen.
    Der FC Abtwil-Engelburg suchte nun vermehrt den zweiten Treffer. Der FC Wängi versuchte das 1:1 zu halten und konzentrierte sich auf ihr Konterspiel. Das Passspiel war leider auch in der zweiten Halbzeit schlecht. Nach rund 95 Minuten pfiff der Schiedsrichter das Spiel beim Stand von 1:1 ab.

    Nun gilt es das Spiel abzuhaken und am Sonntag, 28. April 2019 beim FC Sirnach eine bessere Leistung abzurufen. Das Spiel auf dem Sportplatz Kett wird um 14:00 Uhr angepfiffen. Der FC Abtwil-Engelburg freut sich auf Ihre Unterstützung.

     

    Sie sind hier: Aktuell / News /