2. Liga Gruppe 2

Pl.

Verein

Sp.

Pt.

01

AS Calcio Kreuzlingen

22

56

02

FC Abtwil-Engelburg

22

41

03

FC Rapperswil-Jona 2

22

41

04

SC Bronschhofen

22

37

05

FC Arbon

22

32

06

FC Sirnach

22

28

07

FC Wängi

22

26

08

FC Winkeln

22

25

09

FC Uzwil 2

22

24

10

FC Wattwil-Bunt

22

23

11

FC Herisau

22

16

12

FC Bischofszell

22

14

Komplette Tabelle 2. Liga Regional Gruppe 2

  • Clublokal
  • Jobbörse
Regiosport Liveticker

Regiosport Live Apple App Store

Regiosport Live Google Play Store

Jako
    News

    1. Mannschaft mit Niederlage in Wattwil

    09.06.2019

    FC Wattwil Bunt 1929 – FC Abtwil-Engelburg 5:1 (3:1)

    08.06.2019 – 17:00 Uhr

    FC Abtwil-Engelburg: Severin Stricker, Jan Speck, Jan Ledergerber, Nico Isler, Florian Weishaupt (45’ Moritz Kupferschmid), Marc Koller (60’ Temesgen Sabit), Nando Cabalzar, Arianit Prenici (60’ Luca Menet), Mattias Gröli, Reto Nef, Silvan Spescha (60’ Manuel Laski)

     

    Tore:

    24’ Rafael Bollhalder

    25’ Arianit Prenici

    37’ Jeton Seferi

    42’ Ciro Marino

    54’ Silvan Bechtiger

    68’ Kaltrim Jahmurataj

     

    Der Zweitplatzierte FC Abtwil-Engelburg gastierte am vergangenen Samstag auswärts beim FC Wattwil Bunt. Pünktlich um 17:00 Uhr pfiff der Schiedsrichter das Spiel auf der Sportanlage Grüenau bei warmen Bedingungen an.

     

    Die Spieserwies-Elf um Trainerduo Marc Blumer und Thomas Inauen wollten unbedingt die nächsten drei Punkte einfahren, damit man im letzten Spiel der Saison den zweiten Platz aus eigener Kraft sichern kann.

     

    Der FC Abtwil-Engelburg wollte wie gewohnt früh pressen und sich mit kurzem, schnellen Passspiel vor das gegnerische Tor kombinieren. Jedoch war es das Heimteam das besser in die Partie startete und nach rund 10 Minuten den ersten Torschuss zu verzeichnen hatte. Der Schuss des gegnerischen Stürmers wurde vom Gästekeeper Stricker gerade noch um den Pfosten gelenkt. Auch in der Folge war es das Heimteam, welches zu vielversprechenden Chancen kam. In der 24. Spielminute war die Führung für das Heimteam dann fällig. Bollhalder wurde mit einem schönen Pass in die Tiefe lanciert und netzte zur 1:0 Führung für das Heimteam ein. Keine Minute später kombinierte sich das Gästeteam herrlich durch die Wattwiler Abwehr. Prenici musste nach einem schönen Querpass von Gröli nur noch zum Ausgleich einschieben. Wer nun dachte, dass der FC Abtwil-Engelburg endlich im Spiel angekommen ist täuschte sich leider. Viele Abtwiler Ballverluste und verlorene Zweikämpfe führten zu weiteren guten Chancen für das Heimteam. In der 37. Minute nutze Seferi einen Fehler der Abtwiler Hintermannschaft zum 2:1 Führungstreffer aus. Kurz vor der Pause erzielte Marino sogar noch den dritten Treffer für die Wattwiler. Beim Stand von 3:1 pfiff der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab.

    Auch nach dem Pausentee war das Heimteam gewillter und entschlossener in den Zweikämpfen. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld spazierte Bechtiger mit dem Ball über den halben Platz ohne das er ernsthaft gestört wurde und schoss zur 4:1 Führung ein. Das Spiel plätscherte nun vor sich hin bis in die 68. Minute. Nach einer schönen Flanke konnte Jahmurataj zur 5:1 Führung einschieben. In den letzten 20 Minuten des Spiels kam das Heimteam zu weiteren guten Tormöglichkeiten, welche allerdings ungenutzt blieben. Der FC Abtwil-Engelburg hingegen blieb auch in der zweiten Halbzeit blass. Nach rund 95 Minuten pfiff der Schiedsrichter das Spiel beim verdienten Stand von 5:1 ab.

     

    Für den FC Abtwil-Engelburg gilt es nun das Spiel abzuhaken, den Kopf zu lüften und nochmals alle Kräfte zu mobilisieren für das letzte Spiel am Samstag, 15. Juni 2019, 17:00 Uhr gegen den FC Winkeln.
    Der FC Abtwil-Engelburg freut sich auf Ihre Unterstützung!

     

    Sie sind hier: Aktuell / News /