2. Liga Gruppe 2

Pl.

Verein

Sp.

Pt.

01

FC Eschenbach

03

07

02

FC Frauenfeld

03

07

03

FC Rapperswil-Jona 2

03

07

04

FC Abtwil-Engelburg

03

06

05

FC Linth 04

03

05

06

FC Schmerikon

03

04

07

SC Bronschhofen

04

04

08

FC Uzwil 2

03

03

09

FC Sirnach

03

03

10

FC Wattwil-Bunt

04

03

11

FC Winkeln

04

03

12

FC Wängi

04

02

Komplette Tabelle 2. Liga Regional Gruppe 2

  • Clublokal
  • Jobbörse
Regiosport Liveticker

Regiosport Live Apple App Store

Regiosport Live Google Play Store

Jako
    News

    1. Mannschaft mit Derbysieg und Schlussrang 2

    15.06.2019

    FC Abtwil Engelburg – FC Winkeln 5:3 (2:0)

    15.6.2019, 16:00

     

    FC Abtwil-Engelburg: Jordi Forster, Renato Gröli, Thomas Inauen, Nico Isler, Marc Koller (62. Josef Peterer), Jan Lederberger, Nando Cabalzar (90. Manuel Laski), Matthias Gröli (89. Luca Menet), Silvan Spescha, Reto Nef, Arianit Preniqi

     

    Tore:

    03'      Nando Cabalzar

    16'      Arianit Prenici

    74'      Marc Hörler

    82'      Silvan Spescha

    83'      Fabian Steinemann

    88'      Reto Nef

    90'+1' Marc Hörler

    90'+3' Luca Menet

     

    Am 15. Juni war es mal wieder soweit: Der FC Abtwil-Engelburg empfing den FC Winkeln zum Derby. Aufgrund der Wichtigkeit des Spiels für Sympathisanten beider Vereine und des guten Wetters erschienen zahlreiche Zuschauer, welche nicht enttäuscht werden sollten.

     

    Das Ziel des FC Abtwil-Engelburg war es, durch einen Derbysieg eine sehr gute Saison erfolgreich abzuschliessen. Man wollte versuchen, mit Offensivfussball 3 Punkte zu holen, da man mit etwas Glück noch den zweiten Platz in der Tabelle erobern konnte.

     

    Der FC Abtwil-Engelburg präsentierte sich von Anfang an hellwach und wurde früh dafür belohnt: nach einem tollen Sololauf von Spescha über die rechte Seite war es Cabalzar, der den Ball nach flacher Hereingabe nur noch einzuschieben brauchte und den FCAE damit in Führung schoss. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit war es weiterhin Abtwil-Engelburg, das Druck machen konnte und mit sehenswerten Kombinationen für Aufsehen sorgte. Der FC Abtwil-Engelburg konnte sich ein Chancenplus erarbeiten, jedoch war auch der FC Winkeln nicht ganz ungefährlich und konnte hin und wieder kleine Akzente setzen. In der 16. Spielminute konnte der FCAE in Person von Preniqi auf 2:0 erhöhen. Nach einem Steilpass auf Nef entstand eine 2-gegen-1 Situation aus Sicht von Abtwil-Engelburg, die Preniqi vollenden konnte. Wer jetzt auf eine klare Reaktion von Seiten der Winkler sehen wollte, wurde enttäuscht, denn der FC Abtwil-Engelburg blieb die bessere Mannschaft. Knapp 15 Minuten nach seinem Tor hatte Preniqi nach fantastischer Kombination über mehrere Positionen die Riesenchance auf das 3:0, er schoss jedoch über die Querlatte. Der FC Abtwil-Engelburg probierte es weiter und kam in der 39. Minute zu einem berechtigten Handelfmeter, der von Nef allerdings vergeben wurde, FC Winkeln-Schlussmann Staub konnte parieren. Kurz darauf gingen beide Teams in die Kabinen.

    Die Pause schien den Winklern gut getan zu haben, denn sie spielten von nun an viel besser. Lange Zeit war das Spiel aber nicht mehr so spannend wie in Halbzeit 1. Die Mannschaften leisteten sich mehr Unkonzentriertheiten und konnten sich nur sehr selten Torchancen erarbeiten. Die Zuschauer mussten sich bis in die 74. Minute gedulden, als Hörler nach einer Freistossflanke am höchsten stieg und den Ball einnicken konnte. Die Spannung war damit zurück. Der FC Winkeln merkte, dass eventuell etwas zu holen war und spielte noch einige Chancen heraus, die allerdings nicht von Erfolg gekrönt waren. Deshalb war es in der 82. Minute Spescha, der den Ball aus rund 16 Meter im unteren Eck vollenden konnte. Einige Zuschauer gingen wohl schon von einem Sieg des FCAE aus, Winkeln gelang es jedoch, nochmal zurückzuschlagen, denn nach einem Distanzschuss von Steinemann lag der Ball im Abtwiler Netz. Die Schlussphase ging, zur Freude des neutralen Zuschauers, genau so spannend weiter. Der Toptorschütze des FCAE, Reto Nef, konnte nach einem Konter den alten 2-Tore-Vorsprung wiederherstellen. Da das Tor in der 89. Spielminute geschah, ging man wohl nicht davon aus, dass Winkeln nochmal zurückschlagen könne. Jedoch war genau dies der Fall: Nach einem Angriff über die linke Seite konnte Hörler den Ball nach einer flachen Hereingabe verwerten, und auf einmal war die Spannung zurück, denn es waren noch einige Minuten Nachspielzeit zu spielen. Die Hoffnungen der Winkler wurden jedoch zum wiederholten Mal rasch im Keim erstickt, denn Joker Menet, nur wenige Augenblicke zuvor eingewechselt, konnte sehenswert zum Endstand von 5:3 abschliessen. Deshalb darf sich der FC Abtwil-Engelburg nach einem sehr spannenden Spiel gegen den FC Winkeln nun verdient Derbysieger nennen und schliesst die Saison auf dem 2. Platz ab.

     

    Die Saison ist nun zu Ende. Der FCAE schaut auf eine sehr erfolgreiche Saison zurück, in der man Zweiter in der zweiten Liga regional werden konnte und, als wahrscheinlich grösster Erfolg, die Regiomasters gewinnen konnte. Ohne die Unterstützung der Anhänger des FCAE wäre dies wahrscheinlich nur schwer möglich gewesen. Ein grosses Dankeschön dafür! Die Spieler des FC Abtwil Engelburg gehen nun in die Sommerpause und werden sich schon bald wieder für die neue Saison vorbereiten, die im August beginnen wird. Der FCAE würde sich freuen, wenn sie ihn auch in der neuen Saison so grossartig unterstützen werden.

     
    Der FC Abtwil-Engelburg freut sich auf Ihre Unterstützung!

     

    Sie sind hier: Aktuell / News /