2. Liga Gruppe 2

Pl.

Verein

Sp.

Pt.

01

FC Eschenbach

03

07

02

FC Frauenfeld

03

07

03

FC Rapperswil-Jona 2

03

07

04

FC Abtwil-Engelburg

03

06

05

FC Linth 04

03

05

06

FC Schmerikon

03

04

07

SC Bronschhofen

04

04

08

FC Uzwil 2

03

03

09

FC Sirnach

03

03

10

FC Wattwil-Bunt

04

03

11

FC Winkeln

04

03

12

FC Wängi

04

02

Komplette Tabelle 2. Liga Regional Gruppe 2

  • Clublokal
  • Jobbörse
Regiosport Liveticker

Regiosport Live Apple App Store

Regiosport Live Google Play Store

Jako
    News

    FC Abtwil-Engelburg verliert Auswärtsspiel

    02.09.2019

    FC Eschenbach – FC Abtwil Engelburg 4:1 (3:0)
    01.09.2019, 16:00

    FC Abtwil-Engelburg: Philipp Rosenfelder, Renato Gröli (46. Sven Messmer), Thomas Inauen, Sandro Klarer, Jan Speck (58. Fabio Klarer), Manuel Jenni (46. Jan Ledergerber), Marc Koller, Silvan Spescha, Luca Menet (46. Temesgen Sabit), Reto Nef, Marco Kläger

    Tore:

    • 4'    Mentor Gojani
    • 6'    Robert Stojanov
    • 10'  Mentor Gojani
    • 55'  Silvan Spescha
    • 90+2'   Javier Bollliger


    Im zweiten Spiel der Saison, war der FC Abtwil-Engelburg zu Gast beim Aufsteiger aus der dritten Liga dem FC Eschenbach. Nachdem man im ersten Saisonspiel seine Heimstärke wieder unter Beweis stellen konnte, wollte man den erfolgreichen Saisonauftakt bestätigen und auch im ersten Auswärtsspiel dieser Saison die drei Punkte mit nach Hause nehmen.

    Das Spiel begann ziemlich Furios und so stand es nach zehn gespielten Minuten schon 0:3 aus Sicht der Abtwiler, die den Auftakt in dieses Auswärtsspiel komplett verschliefen und eher nervös wirkten und Ihrer Favoritenrolle somit nicht gerecht wurden. Eschenbach versuchte hoch zu pressen und dem FC Abtwil so den Spielaufbau nicht zu ermöglichen, was sehr gut funktioniert hat.

    Nach einem Ballverlust im Spielaufbau war der Flügelspieler nur noch mit einem Foul zu stoppen. Der anschliessende Freistoss führte dann bereits in der 4. Minute zum ersten Treffer für die Gastgeber. Gojani war es der den Freistoss von der Seite in die Mitte geschlagen hat und den Ball nach einem Aufsetzer im Strafraum unberührt im langen Eck versenkt hat.  

    Nur 2. Minuten danach gelang es dem FC Eschenbach nachzulegen und so musste Stojanov nach einem Querpass den Ball im Abtwiler Tor nur noch einschieben. Als wäre ein 0:2 Rückstand nach sechs Minuten nicht schon genug, rutschte Rosenfelder im Tor der Abtwiler in der 10. Spielminute nach einem Rückpass von Nef aus, klärte den Ball gerade noch rechtzeitig vor dem heranstürmenden Offensivspieler von Eschenbach, jedoch genau in die Füsse von Gojani der danach nur noch zum 0:3 einschieben musste.

    Der FC Eschenbach zog sich nach der 3:0 Führung ein wenig zurück und so versuchten die Abtwiler den schlechten Spielstart wegzustecken und Angriffe herauszuspielen. Eschenbach verteidigte jedoch gut und störte die Abtwiler immer sehr früh. So kam der FC Abtwil-Engelburg bis auf einen zu zentrierten Abschluss von Klarer nach Freistoss von Nef und einem Abschluss von Nef nach einem Fehler des gegnerischen Torhüters deutlich zu wenig zu Chancen.

    Nach der schlechten ersten Halbzeit wollten die Abtwiler nach dem Pausentee möglichst schnell wieder zurück ins Spiel finden und einen Treffer erzielen.


    Nach einer schönen Kombination über die linke Seite spielte der in der Halbzeit eingewechselte Spieler Sabit den Ball in den Rücken der Abwehr und der heranstürmende Spescha netzte aus 16m gegen die Laufrichtung des Torhüters zum zwischenzeitlichen 1:3 ein.

    Trotz dieses Treffers in der 50. Minute hatte der FC Abtwil-Engelburg nur noch einige wenige Abschlüsse auf das Tor der Eschenbacher, diese waren jedoch nicht zwingend und meist zu zentriert.

    Trotzdem versuchte man es weiter und stellte auf ein 3-5-2 um, damit man mehr Spieler nach vorne bringen konnte. Das brachte jedoch nicht mehr allzu viel, da gegen Ende des Spiels eher die Konterchancen der Gastgeber sich häuften anstelle der eigenen Torchancen. So kamen die Eschenbacher zu 2-3 Abschlüssen die Rosenfelder klasse parierte und er so die Abtwiler noch einigermassen im Spiel halten konnten.

    So kam es in der Nachspielzeit noch zu einem Treffer für Eschenbach nach dem sich Bolliger durch die Abwehr dribbelte und zum 1:4 Schlussresultat einschob.

    Jetzt gilt es dieses Spiel abzuhaken und das man sich auf eine klare Leistungssteigerung im nächsten Spiel vorbereitet. Das nächste Spiel des FCAE gegen den FC Schmerikon 1 findet am Samstag, 07.09.2019, um 16.00 Uhr in der Spiserwies in Abtwil statt.

    Der FC Abtwil-Engelburg freut sich auf Ihre Unterstützung!

    Sie sind hier: Aktuell / News /