2. Liga Gruppe 2

Pl.

Verein

Sp.

Pt.

01

FC Rapperswil-Jona 2

11

23

02

FC Frauenfeld

11

23

03

FC Eschenbach

11

21

04

FC Linth 04  2

11

16

05

FC Winkeln

11

15

06

FC Uzwil 2

11

14

07

FC Sirnach

11

13

08

FC Abtwil-Engelburg

11

12

09

SC Bronschhofen

11

12

10

FC Wattwil-Bunt

11

12

11

FC Schmerikon

11

10

12

FC Wängi

11

09

Komplette Tabelle 2. Liga Regional Gruppe 2

  • Clublokal
  • Jobbörse
Regiosport Liveticker

Regiosport Live Apple App Store

Regiosport Live Google Play Store

Jako
    News

    S'zwei - Achter Sieg in Folge !!!

    24.10.2019

    Abtwil-Engelburg 2  -  Neukirch-Egnach 2   -  3:1

     

    Nach dem letzten Auswärtsspiel in Arbon, das die Abtwiler mit 4:1 gewinnen konnten, kam der vorübergehend neue Tabellenletzte FC Neukirch-Egnach in die Spieserwis.

     

    Das Spiel wurde um 20:15 angepfiffen. Die Aufstellung war, wie fast in jedem Spiel, leicht verändert im Gegensatz zum letzten Spiel. Dies könnte am neuen Rotationsprinzip, welches sich Kläger vor der Saison ausgedacht hatte, liegen, oder einfach an den bekannten, wiederkehrenden Problemen wie Verletzungen, Ferien, Arbeit, usw.

    Severin Fey, der diesmal rechts in der Verteidigung spielte, fühlte sich sichtlich wohl. Dies zeigte er eindrucksvoll in der 4. Minute, als er nach einer Ecke sehenswert zum 1:0 traf. Ein Traumstart für sie Heimmannschaft! Während dem Torjubel machte uns Fey's Mutter Helen darauf Aufmerksam das dies ihr Sohn sei. Danke Helen :). Dies war übrigens Fey's Torpremiere, die sehr wahrscheinlich noch einen Haras kosten wird ;). Abtwil war die bessere Mannschaft und hatte mehr Ballbesitz. Immer wieder wurden sie über ihr Flügelspiel gefährlich. Auffallend waren die guten Diagonalbälle von Styger auf Huber. In der 18. Minute war es dann wieder Fey der in Stürmermanier zum 2:0 einschob. Torpremiere und gleich ein Doppelpack! Macht das dann zwei Harasse? Das wird momentan intern geklärt. Nach 25 Minuten passierte auch etwas aussergewöhnliches: Styger klärte mit dem Kopf! Dem FCAE gelingt momentan alles! In der 40. Minute kam dann die Ernüchterung. Den Gästen aus Neukirch gelang Überraschend der Anschlusstreffer. Mit 2:1 ging es in die Pause.

     

    Nach dem Seitenwechsel nahmen die Gastgeber das Ruder sofort wieder in die Hand. In der 51. Spielminute bekam Kunzmann vor dem gegnerischen Sechzehner den Ball und das Publikum schreite: «Schüss!», doch er täuschte nur an, dann nochmal und nochmal. Nach etwa 47 Finten zog er dann ab und versenkte den Ball im Tor. Es stand nun 3:1 und der Zwei-Tore-Abstand war wiederhergestellt. Im Anschluss mussten sich die Abtwiler mehr auf die Defensive konzentrieren. Es wurde auf beiden Seiten vermehrt mit langen Bällen operiert. Criscillo kam für den starken Öztürk, der diesmal ohne Torerfolg blieb, jedoch viel arbeitete. Später kam Niederer für Fässler, um für mehr Stabilität in der Defensive zu sorgen. Das Spiel war nicht mehr gepflegt, es ging nur noch darum den Sieg und die drei Punkte zu Hause zu behalten. Dies gelang schlussendlich auch.

     

    Die Abtwiler schafften es erneut den Erwartungen von allen Seiten gerecht zu werden. Nun freuen sie sich auf das letzte Spiel der Hinrunde kommenden Samstag in Sulgen. Den Titel «Herbstmeisterschaft» können sie sich nicht mehr nehmen lassen, doch wollen sie unbedingt ihre unglaubliche Siegesserie aufrechterhalten. Wichtig ist jetzt nicht übermütig zu werden und mit der nötigen Konzentration und Ernsthaftigkeit weiter zu machen, um die bestmögliche Leistung abzurufen.

     

    Hopp Abtwil!

    J.E.

     

    Sie sind hier: Aktuell / News /