2. Liga Gruppe 2

Pl.

Verein

Sp.

Pt.

01

FC Rapperswil-Jona 2

11

23

02

FC Frauenfeld

11

23

03

FC Eschenbach

11

21

04

FC Linth 04  2

11

16

05

FC Winkeln

11

15

06

FC Uzwil 2

11

14

07

FC Sirnach

11

13

08

FC Abtwil-Engelburg

11

12

09

SC Bronschhofen

11

12

10

FC Wattwil-Bunt

11

12

11

FC Schmerikon

11

10

12

FC Wängi

11

09

Komplette Tabelle 2. Liga Regional Gruppe 2

  • Clublokal
  • Jobbörse
Regiosport Liveticker

Regiosport Live Apple App Store

Regiosport Live Google Play Store

Jako
    News

    1. Mannschaft gewinnt wichtiges Heimspiel

    03.11.2019

    FC Abtwil Engelburg – FC Uzwil  2:0 (0:0)

    28.9.2019, 16:00

     

    FC Abtwil-Engelburg: Severin Stricker, Andrin Gehrig, Jan Speck, Kevin Fatzer, Jan Lederberger, Marc Koller, Silvan Spescha, Luca Menet (57. Marco Kläger), Alessandro Cardon, Reto Nef, Temesgen Sabit (80. Manuel Laski)

     

    Tore:

    60'      Reto Nef

    90'      Alessandro Cardon

     

    Am 2. November empfing der FC Abtwil-Engelburg zuhause den FC Uzwil. Da Uzwil vor der Partie 4 Punkte mehr auf dem Konto hatten, gingen sie leicht favorisiert in diese Partie. Der FC Abtwil-Engelburg, der gegen den Abstieg in dieser Saison spielt, hoffte, dass man seine Heimstärke ausspielen kann.

     

    Man merkte den Gastgebern von Beginn weg an, dass sie dieses Spiel um jeden Preis gewinnen wollten. Sie drückten den Gegner oftmals tief in die eigene Platzhälfte, jedoch konnte man daraus kaum Kapital schlagen. Die Räume waren eng, und auch Uzwil gelang es ab und zu, sich gescheit zu lösen und kleine Nadelstiche zu setzen. Flügelspieler Spescha hatte in der ersten Halbzeit die grösste Chance zur Führung für die Hausherren, jedoch konnte er eine sehr gute Chance nicht in ein Tor ummünzen. Auch der FC Uzwil hatte nach einem Eckball eine Top-Chance, da das Tor von Abtwil-Engelburg für kurze Zeit verwaist war. Doch auch diese Chance blieb ungenutzt und so wurden die Teams beim Stand von 0:0 in die Halbzeitpause geschickt.

     

    Auch nach der Pause blieb das Spiel relativ fahrig, der FCAE kam jedoch merklich besser aus der Kabine. Und so kam es, wie es kommen musste: Nach einem Angriff über die rechte Seite wurde Koller’s Schuss geblockt, der Abpraller wurde in den Fünfmeterraum gespielt und Nef stand, einmal mehr, goldrichtig und vollendete per Volley. Danach gab es Chancen auf beiden Seiten, jedoch hatte man das Gefühl, dass der FC Abtwil-Engelburg das Spiel mehr unter Kontrolle hatte. Doch mit nur einem Tor Vorsprung konnte man sich natürlich noch nicht in Sicherheit wiegen. Positiv für den FC Abtwil-Engelburg war allerdings, dass der FC Uzwil offensiv eher harmlos auftrat. In den Schlussminuten drängte der FC Uzwil dann noch richtig aufs Unentschieden und der FCAE wurde quasi gezwungen, mit Mann und Maus zu verteidigen.

    Nach einem Freistoss des FC Uzwil, bei dem praktisch alle Uzwiler Feldspieler im gegnerischen Strafraum waren, wurde der Ball von den Abtwilern erobert und man startete einen Konter. Dieser führte zu Beginn über Laski, der jedoch vom Ball getrennt wurde. Da der Ball von den Uzwilern nicht kontrolliert werden konnte, ergriff Cardon die Chance und zog von der Mittellinie ab, der Ball flog im hohen Bogen ins verwaiste Uzwiler Tor und der FCAE durfte zum zweiten Mal an diesem Abend jubeln. Kurze Zeit später ertönte der Schlusspfiff.

     

    Der FC Abtwil-Engelburg hat somit einen verdienten, aber auch sehr wichtigen Sieg feiern können. Das nächste Spiel des FCAE findet auswärts statt, und zwar am kommenden Samstag um 16:00 in Frauenfeld.


    Der FC Abtwil-Engelburg freut sich auf Ihre Unterstützung!

    Sie sind hier: Aktuell / News /